Server 2008R2/Windows 7 Service Pack 1 Fehler 0x800f0a12

Problem

Die Installation des Windows Server 2008R2 oder Windows 7 Service Pack 1 bricht mit dem Fehler 0x800f0a12 ab.

Lösung

Es gibt mehrere Ursachen für den Fehler. Die Fehlernummer 0x800f0a12 verweist darauf, das die BCD-Informationen auf dem Systemlaufwerk nicht aktualisiert werden konnten. Die einfachste Möglichkeit herauszufinden was denn schuld ist, ist BCDEDIT an der Shell aufzurufen (Achtung: Gibt es eine „Zugriff verweigert“ Meldung, muss die Shell mit Administrator-Rechten gestartet werden).

In meinem aktuellen Fall war die automatische Verbindung von Laufwerken ausgeschaltet. Das lässt sich an der diskpart-shell mit

automount enable

ändern. Reboot nicht vergessen.

„Der Speicher für die Startkonfigurationsdaten konnte nicht geöffnet werden. Die angegebene Datei wurde nicht gefunden.“

Dieser Fehler kann auftreten, wenn die Systempartition nicht eingebunden wurde. Alle Laufwerke einfach wieder einbinden mit:

mountvol /e

Dach einen reboot und einen neuen Versuch starten.

„Der Speicher für die Startkonfigurationsdaten konnte nicht geöffnet werden. Die Datenbank der Konfigurationsregistrierung ist beschädigt.“

Klingt nach einem Problem mit dem BCD-Speicher. Den Record einfach Neu erstellen:

  • An die Wiederherstellungskonsole booten (mit F8 oder einem Instalationsmedium)
  • Dann:
Bootrec /rebuildbcd

Neu starten, läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.