abas ERP Mandant verschieben

Problem

abasERP_logoEs soll ein Mandant des abas ERP-Systems auf dem Linux-Server in eine neue Partition verschoben werden.

Lösung

  1. Ziel-Partition erstellen, mounten und in die fstab eintragen. Empfohlenes Dateisystem ist ext3.
  2. In der /etc/passwd das homedir des Mandanten-Benutzers auf den neuen Ziel-Pfad ändern
  3. In der mandantdir.env im S3-Verzeichnis den Eintrag des Mandanten um den Eintrag BASE_MANDANTDIR =/neuer/Pfad erweitern (oder ändern, falls bereits vorhanden).
    So sieht ein Mandanteneintrag aus:

    BEGIN = kurzname
      MANDANT = Ausgeschriebenername
      NO_BACKUP = 1
      SUFFIX_MANDANTDIR = /kurzname
      BASE_MANDANTDIR = /mnt5/kurzname
      MANDKENN = kurzname
    END = kurzname
    
  4. In der /etc/smb.conf die Freigabe des Mandaten auf den neuen Pfad ändern
  5. Das Mandantenverzeichnis einschliesslich Inhalt verschieben
  6. Im verschobenen Mandanten mit envmake die Umgebungsscripts anpassen:
    envmake –b /NEUERPFAD/abas/MANDANT
  7. Eventuell die Mandanten-Dateisystemsrechte mit der zugriff.sh korrigieren

Schon fertig. Nach einem /etc/init.d/smb reload läuft der Mandant schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .