vSphere Gastinformationen im vCenter manuell aktualisieren

In einen VMware Gast gehören idealerweise möglichst aktuelle VMware Tools installiert und gestartet. Denn nur dann gibt es zusätzliche Funktionen wie die Guest Operations-APIs, mit denen der Admin Dinge direkt im Gast ausführen kann, auch wenn kein Netzwerk verfügbar ist. Zusätzlich gibt es in der VCSA Konsole einen Einblick in den Gast, zum Beispiel das installierte Betriebssystem, einige Datenträger und vor allem die Netzwerkinformationen wie Hostname und IP-Adressen.

Das Standardintervall für die Aktualisierung dieser Informationen beträgt 30 Sekunden. Im Allgemeinen ist das auch vollkommen okay, da sich in der Regel weder die Adresse noch das Betriebssystem allzu häufig ändern

Wenn man aber beispielsweise mehrere Instant-Clones ausführt und sich auf die vSphere-API und die GuestInfo-Daten zur Ermittlung der IP-Adresse des Gasts verlassen muss, sind 30 viel Zeit. Zumal der eigentliche Clone-Vorgang in ein paar Sekunden fertig ist.ne viel einfachere Lösung.

Lösung

Es gibt die Möglichkeit für ein Instant-Update:

c:\Program Files\VMware\VMware Tools\VMwareToolboxCmd.exe info update network

Unter Linux:

~$> /usr/bin/vmware-toolbox-cmd info update network

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.