Office365 Exchange Synchronisationsfehler bei einer Shared-Mailbox

Folgendes Problem taucht in sehr vielen Office365-Accountsauf; interessanterweise nicht nur da, sondern auch in Exchange2010 on-premise Clustern.

  • Office365 Exchange Online (oder Exchange 2010)
  • Ein Benutzerpostfach als „Öffentliche Ordner“ ersatz erstellt (http://help.outlook.com/en-us/140/ee441202.aspx)
  • Outlook 2010 mit eingeschaltetem Cachemode
  • E-Mail und Exchange funktionieren soweit fehlerfrei
  • Dann tritt dieser Synchronisationsfehler mit enervierender Regelmäßigkeit auf:
17:46:42 Synchronisiererversion 14.0.6117
17:46:42 Postfach "Chuck Norris" wird synchronisiert
17:46:42 Änderungen im Ordner 'öffentlicher Ordner - Posteingang' auf dem Server werden synchronisiert
17:46:42 Download von Server "GNGNAMSTYLE0411.mailbox.outlook.com"
17:46:42 Fehler bei der Synchronisierung des Ordners.
17:46:42                  [80070005-508-80070005-560]
17:46:42                  Sie besitzen nicht die erforderlichen Berechtigungen, um diesen Vorgang auszuführen. Wenden Sie sich an die Kontaktperson dieses Ordners oder an Ihren Administrator.
17:46:42                  Microsoft Exchange-Informationsspeicher
17:46:42                  Weitere Informationen zu diesem Fehler erhalten Sie unter der folgenden URL:
...
17:46:42 Vorgang abgeschlossen

 

Manchmal hilft es den Cachemode abzuschalten. aber da Outlook 2010 ja oft grade wegen diesem Features genutzt wird, ist das natürlich keine Alternative.

Lösung

(Veröffentlicht von Marcus Strehlow [MSFT Support] am 12. September 2012)

es ist so dass wenn [man] Änderungen an einer Shared Mailbox vornimmt, im Sinne von Mails verschieben, oder auch dorthin senden, wird ein solcher Fehler generiert. Dieser Fehler verschwindet normalerweise wenn die Änderungen im Exchange Cluster propagiert wurden. Wenn jedoch die Mailbox laufend modifiziert wird, ist es momentan leider unumgänglich diese Meldungen zu bekommen.

Sprich: Ignorieren. Microsoft has confirmed this to be a problem but this Behavior is By Design. Fragt sich nur warum das immer alles so geheim ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.