Im neuen Edge Browser PDF-Dateien nicht mit dem integrierten Viewer öffnen, sondern mit einer externen Anwendung

Unter Windows 10 werden PDF-Dateien Standartmäßig im neuen Edge geöffnet. Auch in Webseiten verlinkte PDFs werden stets im Browser integriert geöffnet. Leider scheint der interne Betrachter des öfteren Problem mit dem Druck von PDF-Dateien zu haben (vor allem seit dem großen Update 2004) und stellt auch sonst nicht alle PDF-Features fehlerfei dar.

So aktiviert man externe PDF-Tools in Edge, wie den Adobe Reader

Auf das „…“ Menü klicken > Einstellungen

Dann unter den „Webseitenbrechtigungen“ auf „PDF-Dokumente“ und den Schalter von „PDF-Dateien immer extern öffnen“ nach rechts („ein“) schieben.

Schon werden beim nächsten öffnen alle PDFs an den In den Windows-Einstellungen konfigurierten Betrachter weitergereicht.

4 Replies to “Im neuen Edge Browser PDF-Dateien nicht mit dem integrierten Viewer öffnen, sondern mit einer externen Anwendung”

  1. Irgendwie gibt es diese Funktion nicht:

    Ich kann für PDF-Dokumente folgendes „Schalten“:

    PDF-Dateien immer herunterladen
    Laden Sie PDF-Dateien auf Ihr Gerät herunter. Wenn Microsoft Edge Ihr Standard-PDF-Leser ist, werden PDF-Dateien automatisch ohne Download geöffnet.

    PDF-Ansichtseinstellungen
    PDFs beim erneuten Öffnen von Dateien an der zuletzt angezeigten Position öffnen

    Aber das Öffnen in einer externen Applikation geht nicht.

    Wie kann ich das dann trotzdem lösen?

    • Konfigurieren Sie die „Stanbdard-App nach Dateityp“ in den Windows-Einstellungen, oder klicken Sie mit der rechten MT auf eine PDF-Datei, wählen „Eigenschaften“ und konfigurieren den Adobe Reader oben unter „Öffnen mit …“ > „Ändern“ als Standard-Werkzeug.

  2. Also Websiteberechtigungen sind bei mir auch nicht auffindbar.
    Bei mir hatte Adobe Reader DC schon einen Platz im Menu. dann habe ich Adobe Reader angeklickt. Dort tat sich dann rechts das Feld PDF – Adobe Reader als Standard festlegen auf. Dort auf den Button und die Maske tat sich auf, in der Microsoft Edge festgelegt war, aber ich auf Adobe und andere PDF-Leser ändern konnte. Das habe ich dann getan und siehe da, meine Ausdrucke von PDF Dateien wurden wieder im richtigen Format A4 ausgedruckt. Bei Edge A4 in A5 verwandelt und noch dazu im Querformat.
    Jetzt komme ich aber (in der Theorie, ich will es ja nicht wirklich) nicht mehr zurück zum PDF-Leser von Edge. Es ist die Änderungsmaske verschwunden.

  3. Hallo,
    ich habe das (fast) identische Problem:
    In einer Word-Datei (*.docx) sind Hyperlinks zu diversen Dateien/Speicherorten mittels UNC-Pfad (\\servername\Freigabename\Dateiname) hinterlegt. In diesen Hyperlinks wird auf diverse Dateiarten wie Word-Dokumente, PDF-Dateien, OFT-Dateien verwiesen. Ein Mausklick auf den jeweiligen Hyperlink öffnet auch ohne Probleme die dazugehörige Anwendung:
    UNC-Pfad auf Fileserver -> Windows Explorer
    *.pdf -> Adobe Acrobat Reader
    *.docx -> Word
    *.oft -> Outlook etc.
    Also bis hierhin alles bestens, ABER:
    Wird das Word-Dokument als PDF abgespeichert und klickt man nun im Adobe Reader die Hyperlinks an, so wird alles im Edge-Browser angezeigt bzw. heruntergeladen:
    UNC-Pfad auf Fileserver -> Edge mit „komischer“ Anzeige (funktioniert aber)
    *.pdf -> Anzeige im Edge Browser
    *.docx -> Anzeige im Edge Browser
    *.oft -> Download der Datei

    Wo finde ich die Einstellung, dass angeklickte Hyperlinks in einem Adobe Reader Dokument nicht im Edge Browser, sondern mit der jeweiligen/dazugehörigen Anwendung angezeigt werden?

    Anmerkungen:
    (1) In Windows10 sind die Standard-Apps sauber konfiguriert, PDF-Dateien werden auch korrekt mit dem Adobe Reader geöffnet.
    (2) In den Edge-Einstellungen „PDF-Dokumente“ habe ich auch nur die beiden Einstellungen Optionen „PDF-Dateien immer herunterladen“ und „PDF-Ansichtseinstellungen“ (beide deaktiviert, also Button links bzw. grau angezeigt).

    Die Option „PDF-Dateien immer extern öffnen“ steht mir nicht zur Verfügung.

    Oder kann es sein – da ich die Anzeige „Ihr Der Browser wird verwaltet von Ihrer Organisation“ erhalte, dass diese Option durch eine GPO unterbunden/deaktiviert wurde?

    Das wäre dann eine logische Erklärung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.