Festplatten („Datenträger“) werden nicht (vollständig) im Taskmanager angezeigt

Auf manchen Systemen starten die Leistungsindikatoren für physische Datenträger nicht automatisch und im Taskmanager werden daher die Leistungsdaten der Dateträger nicht angezeigt.

Wenn man etwas über den Durchsatz wissen möchte, müsste man dort immer den Ressourcenmonitor starten, aber es geht auch schneller.

Es werden nicht immer alle Datenträger angezeigt

Die Leistungsindikatoren der Festplatten „disks“ werden mit „diskperf“ gesteuert. Mit diesen Befehl schaltet man alle Leistungsindikatoren ein und sorgt dafür, das diese beim nächsten start auch automatisch geladen werden:

C:\>diskperf -Y

Logische und physische Leistungsindikatoren auf diesem System
        werden automatisch aktiviert.
Raw-Leistungsindikatoren werden auch für IOCTL_DISK_PERFORMANCE verwendet.

C:\>

One Reply to “Festplatten („Datenträger“) werden nicht (vollständig) im Taskmanager angezeigt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.