„you may need to re-run your boot loader[grub]“

Wie macht man denn einen grub „re-run“? Ganz einfach:

sudo update-grub

Eigentlich ist das aber vermutlich nicht notwendig. Wenn apt neue Kernel-Version installiert, verschiebt es /vmlinuz und initrd.img nach /vmlinuz.old und /initrd.img.old. Dieser Link zeigt bis zum reboot dann immernoch auf den aktuellen Kernel (!). Der neue wird mit dem „richtigen“ Namen (ohne .old) nach /vmlinuz und initrd.img gelinkt.

Im Idealfall kann man also einfach den neuen Kernel booten und den/die alten dann mit apt-get autoremove entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.