Windows Defender (MsMpEng.exe) deaktivieren (Windows 10 und Windows Server)

Problem

Wärend eines Setups oder einer größeren Aktion auf einer Windows-Maschine kostet der Windows-Defender „MsMpEng.exe“ (der Diensthost des Windows-Defenders) unnötig viel Leistung und Zeit.Trotz der allgemein recht guten Performance des Virenwächters von Microsoft, lässt sich vor allem beim Zugriff auf große Dateimengen einiges an Zeit sparen wenn der Wächter temporär ausgeschaltet wird.

Lösung

In der Regel reicht es schon, an der PowerShell die Realtime-Engine für die Echtzeitüberwachung aus zu schalten. Dann sinkt die Last des Prozesses auf praktisch Null und man kann sofort eine deutlich bessere Performance beim Dateizugriff beobachten. Die Einstellungen werden sofort aktiv und brauchen keinen Neustart.

Windows Defender Echtzeitüberwachung deaktivieren

PS C:\> Set-MpPreference -DisableRealtimeMonitoring $true

Windows Defender Echtzeitüberwachung aktivieren

PS C:\> Set-MpPreference -DisableRealtimeMonitoring $false

Windows Defender Echtzeitüberwachung-Einstellung prüfen

PS C:\> Get-MpPreference | FL *RealtimeMonitoring

Windows-Defender vollständig deinstallieren

PS C:\> Remove-WindowsFeature Windows-Defender, Windows-Defender-GUI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*