Windows 8/8.1, Server 2012/2012R2 UAC richtig ausschalten

Problem

Unter Windows 8/8.1 und den zugehörigen Serversystemen kann man die UAC (User Account Control) in der Systemsteuerung unter „Benutzerkontensteuerung“ zwar ausschalten, aber so richtig aus ist die Kontrollinstanz nicht. Immer wieder muss der Admin Dinge nocheinmal zusätzlich „als Administrator“ ausführen:

windows8-uac-endgueltig-ausschaltenLösung

Um ganz genau zu sein, beschwert sich hier nicht die UAC, sondern die LUA („Least Privilege User Access“). Das ist ein Überbleibsel aus der Vista-Zeit. Natürlich lässt sich die LUA ebenfalls ausschalten – dank Microsoft’s übermächtiger Weisheit aber nicht via GUI, sondern via Registry:

REGEDIT4

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System]
"EnableLUA"=dword:00000000

oder direkt via Kommandozeile:

%windir%\System32\reg.exe ADD HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System /v EnableLUA /t REG_DWORD /d 0 /f

2 Replies to “Windows 8/8.1, Server 2012/2012R2 UAC richtig ausschalten”

  1. Nachdem ich den Befehl in die Kommandozeile eingefügt und ausgeführt hatte, trat genau das Gegenteil vom gewünschten Verhalten ein…
    Ich wurde nun bei Anwendungen welche im Reiter Kompatibilität den Haken „Als Administrator ausführen“ gesetzt hatten, nun immer gefragt bevor ich diese ausführen konnte…
    Ein Zurücksetzen der UAC auf Stufe 2 inkl. Reboot und komplettes deaktivieren via msconfig brachte Abhilfe, und so ist nun wieder Ruhe….

  2. Zwischen UAC und LUA ist ein feiner Unterschied – Letzteres schützt dich nicht vor den „Verknüpfungs“-Meldungen, weil der angemeldete Admin immer Admin ist. Wenn du den Haken trotzdem noch setzt, ist das ein „Ausführen als“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .