vmware „Diese virtuelle Maschine konnte nicht von vSphere HA geschützt werden …“

Problem

Nach dem anlegen einer neuen virtuellen Maschine jammer der vSphere[Web]Client herum:

Diese virtuelle Maschine konnte nicht von vSphere HA geschützt werden und daher ist
es möglich, dass HA nicht versucht, sie nach einem Ausfall neu zu starten.

 

Lösung

Es gibt mehrere Ursachen für diesen Fehler. In der Regel stehen diese im Logfile des Fault Domain Manager (FDM), auf dem vCenter unter /var/log/fdm.log. Unter vSphere 5.5U1+ und 6.0+ haben wir häufiger diesen Fehler im Log:

error fdm[PID] [[email protected] sub=Cluster] stat(/vmfs/volumes/DS-ID/.vSphere-HA/FDM-GUID-NAME) failed with Permission denied

Es scheint so, als ob sich der FDM manches mal nicht ganz sicher ist, wo er den DS-Heartbeat ablegen soll. Und manchmal wir der HB umgelegt, aber der alte Ordner nicht gelöscht. Ist der Ordner noch da, verweigert der FDM den Dienst mit dem oben genannten Fehler.

  1. vSphere HA ausschalten
  2. Den Ordner „.vSphere-HA“ auf den angegebenen Datastore löschen
  3. vSphere Ha wieder einschalten.

Alternativ kann man auch alle unbenutzten .vSphere-HA Ordner löschen (da ist nichts wichtige drin):

rm -rf /vmfs/volumes/*/.vSphere-HA

 

2 Replies to “vmware „Diese virtuelle Maschine konnte nicht von vSphere HA geschützt werden …“”

  1. Das ist schon ein geiles Stück Software! Habe den ESXi ein Jahr lang betrieben, aber für Privat einfach nicht geeignet, da teuer. Wer da etwas such, der sollte sich mal Proxmox anschauen. Seit 5 Monaten im Einsatz. Ein HA-Cluster ist leicht und schnell eingerichtet. Basiert auf KVM und openVZ.

    • Der ESX(i) ist für den privaten Einsatz kostenlos – nur die vCenter-Features (HA-Cluster, *Motion, Operations) kosten dann Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*