Gekaufte Blog-Posts und „gesponsorte“ Inhalte

Das es in diesem Internet oft „gekaufte Artikel“ gibt und manche Blogger sogar einen festen Preis für „Sponsored Posts“ haben ist ein offenes Geheimnis. Das solches Sponsoring in letzter Zeit überhand nimmt, vor allem auf Youtube, Twitch und co, wird mittlerweile jedem mit mehr als zwei grauen Zellen aufgefallen sein. Es ist ja schon fast zur Kunst geworden, echte und ehrliche Inhalte zu finden.

Wir machen das nicht.

Wir sind Admins.

Wie so eine Spam-Anfrage aussieht? Ungeschönt, unverändert und original? Mit Antwort natürlich: https://www.ugg.li/in-office-365-die-alternative-e-mail-adresse-oder-handynummer-von-benutzern-anzeigen-auflisten/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.