Exchange 2010: „Diese Postfachdatenbank enthält mindestens ein Postfach, einen Postfachplan, ein Archivpostfach oder ein Vermittlungspostfach …“

Problem

Eine Exchange 2010 Datenbank lässt sich nach einer Migration auf einen anderen Server (2010 odr 2013) nicht löschen. Es erscheint bei jemden Versuch folgende Fehlermeldung:

Die Postfachdatenbank  kann nicht gelöscht werden.

<Mailbox Database Name>
Fehler: Diese Postfachdatenbank enthält mindestens ein Postfach, einen Postfachplan, ein
Archivpostfach oder ein Vermittlungspostfach. Führen Sie den Befehl ‘Get-Mailbox -Database
<Database ID>’ aus, um eine Liste aller Postfächer in der Datenbank abzurufen. Führen
Sie den Befehl ‘Get-MailboxPlan’ aus, um eine Liste aller Postfachpläne in dieser
Datenbank abzurufen. Führen Sie den Befehl ‘Get-Mailbox -Database <Database ID>
-Archive’ aus, um eine Liste mit Archivpostfächern in dieser Datenbank abzurufen. Führen
Sie den Befehl ‘Get-Mailbox -Database <Database ID> -Arbitration’ aus, um eine Liste
aller Vermittlungspostfächer in dieser Datenbank abzurufen. Wenn Sie ein Postfach, bei dem
es sich nicht um ein Vermittlungspostfach handelt, deaktivieren möchten, um die
Postfachdatenbank löschen zu können, führen Sie den Befehl ‘Disable-Mailbox <Mailbox
ID> aus. [....]

Lösung

Es gibt einige System-Postfächer, die in einer Liste aus „get-mailbox“ nicht auftauchen. Das sind – in den meisten Fällen – das Systempostfach und das Organisations-Postfach „FederatedEmail“. Diese Postfächer werden aber auch in der ManagementConsole nicht (mehr) angezeigt.

Die Namen der Postfachdatenbanken liefert die Exchange-PowerShell mit:

Get-MailboxDatabase

Daraus kann man dann jeweils die betroffenen Postfächer anzeigen um sie zu verschieben (nein, pipen ist mit Arbitration nicht möglich, man muss kopieren+einfügen):

Get-Mailbox -Database "AlteDatenbank" -Arbitration | Select-Object Name | fl

Dann kann man diese einzeln verschieben:

New-MoveRequest -Identity "FederatedEmail.4c4c4c4foobar" -TargetDatabase "NeueDatenbank"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.