E-Mails per SMTP durch Speedport versenden geht nicht mehr

Problem

Seit dem Router-Tausch gegen einen neuen Speedport ist der E-Mail Versand via Mailprogramm (SMTP) nicht mehr möglich. Speedport-Router kommen in der Regel mit neuen T-Entertain-Anschlüssen oder werden bei der Umstellung auf VoIP verwendet. Von dem Fehler sind Port 25 und 587 (MQ) betroffen.

Lösung

Per Default ist in dem Router der Mailversand blockiert – ausser über die Telekom und deren (mehr oder weniger sympatische) Partnerunternehmen- und Töchter, wie beispielsweise 1&1. Die Funktion heißt „Liste sicherer Mailserver“. Im Speedport diesen Quatsch abschalten oder die „Liste sicherer Mailserver“ entsprechend erweitern. Diese rücksichtslose Blockade umgeht krass die Richtlinie zur Netzneutralität, indem Zugänge direkt im Endgerät blockiert werden. Wir finden das unglaublich dämlich, vor allem in der Defaultkonfiguration und prophezeien hunderte teurer Stunden der Fehlersuche. Möge dieser Artikel die kartellähnlichen Machenschaften des Konzerns offenlegen.

telekom-sichere-mailserver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*